Verwaltungsrat

Ruth Metzler-Arnold

Ruth Metzler-Arnold

MITGLIED DES VERWALTUNGSRATS

Karriere

Ruth Metzler-Arnold begann ihre Berufslaufbahn bei der UBS und war ab 1990 als Wirtschaftsprüferin bei PricewaterhouseCoopers tätig. 1996 wurde sie Regierungsrätin des Kantons Appenzell Innerrhoden und Vorsteherin des Finanzdepartements. Anfang 1999 wurde sie in den Bundesrat gewählt und führte bis Ende 2003 das Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement. In dieser Zeit gewann sie sämtliche 14 Volksabstimmungen, die von ihrem Departement vorgelegt wurden. Zuletzt war sie Vizepräsidentin des Bundesrats. Nach dem Ausscheiden aus dem Bundesrat übte Ruth Metzler-Arnold einen Lehrauftrag an der Universität St. Gallen (HSG) aus. Sie war mehrere Jahre für Novartis tätig, zunächst als Mitglied der Geschäftsleitung der Novartis Group France und später als Leiterin Investor Relations am Hauptsitz in Basel. Ende 2010 gründete sie mit Partnern das Strategie-, Management- und Kommunikationsberatungshaus KMES Partner, wo sie seit 2017 nicht mehr beratend tätig ist. Sie ist Mitglied oder Vorsitzende in mehreren Verwaltungsräten: AXA Versicherungen Schweiz, Bühler AG Uzwil, Fehr Advice & Partners AG, Swiss Medical Network AG, Switzerland Global Enterprise und Universität St. Gallen. Sie ist Präsidentin der Stiftung Päpstliche Schweizergarde im Vatikan und Mitglied des Stiftungsrates von Avenir Suisse. 
In den Verwaltungsrat von REYL & Cie AG wurde sie 2016 gewählt.

Hochschulausbildung

Ruth Metzler-Arnold hält einen Abschluss der Universität Fribourg (1989) und ist diplomierte Wirtschaftsprüferin (1994).